Was ist eine Domain?

Eine Domain ist ein weltweit eindeutiger Name einer Website. Hinter diesem Namen (auch DNS genannt) steckt eine einmalige IP-Adresse, die der Website zugeordnet ist. Damit nicht immer eine IP-Adresse eingegeben werden muss, wird dieser ein URL zugeordnet. Bspw., wenn Sie in Ihrem Browser anstatt der URL www.google.de die IP-Adresse https://8.8.8.8 eingeben, landen Sie auf dem DNS von Google.

Die URL ist nur ein Bestandteil der Domain.

Aus welchen Bestandteilen besteht eine URL?

– Third-Level-Domain (Subdomain): Die Third-Level-Domain ist das „www“ bei einer URL. Beispiel: „www.webboz.de (rot markiert)“. Das www. ist allerdings bei der Eingabe von einer URL nicht Pflicht, dass heißt die oben genannte Website kann auch genauso mit folgender URL-Eingabe gefunden werden: „webboz.de“.

– Top-Level-Domain: Die Top-Level-Domain ist die Endung einer URL. Bspw. die rot markierte Endung bei www.webboz.de. Es gibt mehrere mögliche Endungen, wie z.B. com, net, at, ch uvm.

– Second-Level-Domain: Die Second-Level-Domain ist die in der URL rot markierte Stelle www.webboz.de. Diese werden von der DENIC eG zusammen mit der Top-Level-Domain verwaltet und bereitgestellt. Die DENIC prüft unteranderem auch welche Domain gewählt werden kann, da eine Domain nur einmalig sein darf und nicht doppelt verwendet werden kann.

Die Domains können über uns bei einem Hosting-Provider bestellt werden. Hierfür können Sie sich gerne hier mit uns in Verbindung setzen.

×